Schlagwörter

, , , , , , ,

Ursprünglich hatten wir uns nur zu einem kleinen Fotoshooting an der Ilm verabredet, um noch einmal die letzte Aufgabe aus dem Fotokurs zu überarbeiten. Es war 11 Uhr. Sonnig, aber windig und kalt. Zu kalt, um ausreichend lange, nur mit T-Shirt bekleidet einem imaginären Frosch hinterherzujagen oder sich vor Ufos zu verstecken. Ohne ein paar schöne Bilder wollten wir den Tag dann aber trotzdem nicht enden lassen.

Die kalten Hände mit Tee aufgewärmt war unser kleines Set schnell aufgebaut. Eine liegende (nicht-mehr-)Stehlampe und ein selbstgebauter Reflektor aus Styropor und Alufolie – mehr brauchten wir nicht. Es sollten ja auch nur Bilder für uns entstehen. Hier zwei Ergebnisse von gefühlten 500 Kameraauslösungen. Bis abends um 9.

Lieben Dank an meine private Make-Up- und Hair-Stylistin Olesia. =)

Advertisements